Zum Hauptinhalt springen

10 Kernfragen zu Kontaktlinsen

 

In unseren Geschäften passen wir alle Arten von Kontaktlinsen an, darunter auch so genannte Spezialkontaktlinsen wie Keratokonuslinsen oder Linsen für gleichzeitigen Nah- und Ferngebrauch Bifokal- bzw. Multifokallinsen. Wir korrigieren Kurzsichtigkeit durch Orthokeratologie und führen das Feintuning durch Kontaktlinsennachbearbeitung in unserem Kontaktlinseninstitut in Langebrück durch.

Häufig gestellte Fragen sollen in diesem Zusammenhang kurz beantwortet werden.

Prinzipiell ja, denn der Anpasser kann mit dem Kunden aus der Vielzahl der Möglichkeiten die sinnvollste Kontaktlinse auswählen und diese gegebenfalls auf das Auge maßschneidern. Der Schwerpunkt liegt immer auf einer individuellen Anpassung, denn unser Auge ist wie unser Fingerabdruck einzigartig.

Bei Kindern sollten Kontaktlinsen immer nach Absprache mit dem Augenarzt angepaßt werden. Von medizinischen Ausnahmen abgesehen, können Kontaktlinsen ab Vollendung des 14. Lebensjahres gut getragen werden. Regelmäßige Nachkontrollen aller 6 Monate sind dabei dringend zu empfehlen.

 

Altersmäßig gibt es keine Grenze der Verträglichkeit von Kontaktlinsen. Einige unserer Kunden in unserem Kontaktlinsenstudio begannen erst im Seniorenalter mit dem Linsentragen und sind auch  heute noch begeisterte Linsenträger. Regelmäßige Nachkontrollen und gute Linsenhygiene sind dabei unerläßlich und die Garantie für eine gute Linsen-Verträglichkeit.

 

Abgesehen von Tag-und-Nacht-Linsen können die meisten Linsensysteme, bei guter Pflege, zwischen 10 und 16 Stunden am Tag getragen werden. Dabei sollte immer der Grundsatz gelten nicht so lang wie möglich - sondern so lang wie nötig!

Unsere Augen sind über jede Möglichkeit der Entspannung dankbar und danken es Ihnen mit viel Freude am Linsentragen.

 

Seit Jahren gibt es von verschiedenen Herstellern Kontaktlinsen, die sowohl am Tag als auch in der Nacht getragen werden können. Unbestritten sind die Vorzüge dieser Linsen in bestimmten Situationen: für den Abenteuerurlaub, Segeltouren, Nachtschwärmerein und Anderes. Die neuartige Technologie dieser Linsen entwickelt sich stetig weiter! Wichtig für das gesunde und lange Tragen dieser Kontaktlinsen ist die vom Hersteller angegebenen Tragezeiten und Tauschrythmen der Linsen einzuhalten!

Regelmäßige Kontrollen beim Kontaktlinsenanpasser sind auf Grund der Tragezeiten besonders wichtig.

 

Gerötete Augen sind ein Signal unserer Bindehaut, dass am Auge etwas nicht stimmt. In diesem Fall sollte auf das Tragen der Kontaktlinse vorerst verzichtet werden. Durch einen Termin bei Ihrem Kontaktlinsenanpasser kann dieser mögliche Ursachen untersuchen.Wird die Rötung nicht aufgrund der Kontaktlinse ausgelöst, muss ein Augenarzt das entzündete Auge begutachten.

 

Untersuchungen der Sportmedizin haben ergeben, dass auch der Sauerstoffverbrauch unserer Hornhaut, analog zum Kreislauf, während des Sports auf Hochtouren läuft.

Egal ob Ein-Tages-Kontaktlinsen, 14-Tages-Kontaktlinsen oder Monats-Kontaktlinsen, wichtig ist die Wahl von höchst-gasdurchlässigen Linsenmaterialien.

Welches System sinnvoll ist hängt sowohl von der Sportart als auch von der Häufigkeit der Betätigung. Bei der Wahl spielt nicht zuletzt der Wunsch des Trägers eine große Rolle.

Hahmann Optik Art ist mit seinem Kontaktlinseninstitut Mitglied im Team für Deutschland.

In diesem passen wir Kontaktlinsen für den deutschen Spitzensport an.

 

Das Material von „Weichen“ Kontaktlinsen ist ein hydrophiler Kunststoff. Das heißt diese Linsen nehmen Flüssigkeit auf und können diesen speichern. Der Wassergehalt kann über 70 % betragen. Deshalb ist die Hygiene bei hydrophilen Linsen besonders wichtig. Diese Linsen dürfen nur mit den empfohlenen Pflegemitteln gereinigt und eingelagert werden. Änderungen bzw. Ergänzungen in der Pflege sollten mit dem Anpasser besprochen werden. Leitungswasser ist für diese Linsen TABU!!

 

„Harte“ Kontaktlinsen sind aus hydrophoben, also wasserabweisenden Linsenmaterialien.

Die ersten Hydrophoben Linsen waren aus PMMA (ugs. Plexiglas) und wurden schon während des 2. WK eingesetzt. Heutige Linsenmaterialien bezeichnet man als hart-flexibel.

Diese Linsen sind nicht nur sehr gut verträglich sondern weisen auch einen sehr hohen Sauerstofftransport auf, das bedeutet die Versorgung der Hornhaut mit Sauerstoff kann vollständig erfolgen. Die Anpassung und Eingewöhnung ist etwas aufwendiger, dafür ist die Langzeitverträglichkeit dieser Linsen perfekt. Spezialkontaktlinsen zur Keratokonus-Korrektion und Orthokeratologie werden aus höchstgasdurchlässigen formstabilen Materialien gefertigt.

 

Es gibt mittlerer Weile eine Vielzahl von Multifokalen- (Gleitsicht) und Bifokalen- (Zwiestärken) Systemen. In unserem Kontaktlinseninstitut in Langebrück wählen wir aus mehr als 20 Systemen die perfekte Kontaktlinse nach Ihren Wünschen aus. Es gibt mittlerer Weile sogar Orthokeratologie Kontaktlinsen mit Multifokaler Wirkung ähnlich einem Gleitsichtglas ( siehe Orthokeratologie).

Wie können wir Ihnen helfen? Schreiben Sie uns!